Kinderkrippe Hollenstedt

Zeitraum 1. BA 2013

2. BA 2017-2018

Aufgabe Neubau und Erweiterung einer Kinderkrippe
Nutzung Kinderkrippe
Ort Hollenstedt
Bauherr Samtgemeinde Hollenstedt
BGF 1. BA 390 m²

2. BA 395 m²

BRI 1. BA 1.902 m³

2. BA 1.811 m³

Um dem zusätzlichen Bedarf an Krippenplätzen gerecht zu werden, entstand in zwei Bauabschnitten, auf einem ruhig gelegenen Grundstück am Ende eines Neubaugebietes, eine Kinderkrippe für 60 Kinder im Alter von bis zu drei Jahren.

 

Der erste Bauabschnitt aus dem Jahr 2013 schafft Platz für zwei Gruppen mit je 15 Kindern. Im Jahr 2018 wurde der vorhandene Bau um zwei weitere Gruppen mit je 15 Kindern erweitert.

 

Der Grundriss schafft eine klare Abgrenzung der unterschiedlichen Flächen. Während die Nebenräume zum Parkplatz bzw. zur Erschließung hin angeordnet wurden, öffnen sich die vier Gruppenräume mit dazugehörigem Schlaf- und Waschraum zum Außenspielbereich. Der großzügige Außenspielbereich schafft eine kindgerechte, naturnahe Atmosphäre zum Spielen und Toben. Des Weiteren bietet das Gebäude Flächen für eine Küche und einen Mehrzweckraum sowie die Möglichkeit zur Erweiterung. Im Zuge des zweiten Bauabschnittes (2017-2018) wurden die vorhandenen Schlafräume vergrößert und der Mehrzweckraum und die Küche in den Erweiterungsbau verlegt.

 

Der eingeschossige Bau fügt sich mit seiner Klinkerfassade und dem Satteldach optimal in die ländliche Umgebung und die unmittelbare Natur ein. Die L-förmige Anordnung des Grundrisses schafft einen zentral gefassten Außenraum, der die einzelnen Gruppen zum Spielen zusammenführt.

 

Ein Projekt der martin menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE.