Solitär mit Cafe Bar Celona

Zeitraum 2014-2016
Aufgabe Neubau
Nutzung Café und Besprechungsräume
Ort Leer
Bauherr Sparkasse LeerWittmund
Merkmale Gebogene Weißglasfassaden
BGF 248 m²
BRI 3.900 m³

Mit dem Neubau der Hauptstelle der Sparkasse LeerWittmund wurden an zentraler Lage verschiedene interne Geschäftsbereiche zusammengelegt. Herzstück sind die zwei Atrien: die Kundenhalle und ein Veranstaltungsforum für 450 Personen.

 

Sternförmig treffen am Denkmalplatz in Leer historische Straßen und Wege zusammen und bilden einen städtischen Raum, der lebendig gefüllt ist. Aus der wichtigsten Achse, vom Handelshafen kommend, bildet ein viergeschossiger weißer Solitär den prominenten Endpunkt des Blickes, der in der Außenbetrachtung des Sparkassenhauses besonderes Augenmerk verdient. Weiße Bänder und gebogene Flächen aus Glas rahmen zwei zueinander versetzte Baukörper ein und bilden großflächige Fensterfronten aus, die mit minimalistischen Mitteln statischen Gesetzmäßigkeiten zu trotzen scheinen. Neben großzügigen Besprechungsräumen in den Geschossen ist im Erdgeschoss ein Café untergebracht, so dass dieser prominente Ort der Öffentlichkeit zugänglich ist. Das Farbspiel zwischen anthrazit und weiß überrascht und erzeugt interessante Lebendigkeit.

 

Ein Projekt der martin menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE.