Kardiologische Arztpraxis

Zeitraum 2016
Aufgabe Ausbau
Nutzung Kardiologische Arztpraxis, Nuklearmedizin
Ort Hannover
Bauherr Alte Leipziger Lebensversicherung a.G.
Merkmale
  • Praxis mit Nuklearmedizin
  • Strahlenschutz
  • Innenarchitektur
  • Licht- und Deckenkonzept
BGF 1.200 m²

Die kardiologische Arztpraxis Herz im Zentrum (HIZ) in Hannover war seit längerem, aufgrund des stetig wachsenden Platzbedarfs, auf der Suche nach einem neuen Standort, der ausreichend Raum für Ärzte und Patienten bot. Dieser wurde in unmittelbarer Nachbarschaft im 5. Obergeschoss eines Geschäftshauses in der Georgstraße gefunden. Die offene, 1.200m² große Fläche, bei der lediglich Außenwände und einzelne freistehende Stützen vorhanden waren, bot alle Freiheiten, um die Raumaufteilung und Gestaltung der neuen Praxis optimal umzusetzen.

 

Der Entwurf gliedert die Funktionsbereiche der Praxis klar in Empfang, Behandlungsräume, Nuklearmedizin und Personalzone. Vom Haupttreppenhaus gelangt man zunächst in den Dreh- und Angelpunkt der Praxis, den Empfangs- und Anmeldebereich. Von hier aus werden die Patienten in die jeweiligen Untersuchungsbereiche weitergeleitet, die jeweils über modern ausgestattete Warteräume verfügen. Die Ausstattung und Möblierung schafft für die Patienten eine angenehme Atmosphäre. Grüne, moos- und holzrindenbedeckte Wandscheiben, organisch geformte Raumteiler, eine LED-Wasserwand und großformatige Naturbilder setzen beruhigende Akzente. Das außergewöhnliche Raumerlebnis wird von organisch geformten Deckenfeldern und Lichtvouten komplettiert.

 

Eine Besonderheit im Rahmen des Ausbaus der Räumlichkeiten der Nuklearmedizin war die Umsetzung der hohen Anforderungen an den Strahlenschutz.

 

Ein Projekt der gajdzik menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE.